kaes.at Header

Newsletter im Überblick:

-Schweizer Käseseminar-Sbrinz 14.03.2012: Pius Oggier, der Mann mit dem beeindruckensten Schweizer Sbrinzsortiment, teilt seine Leidenschaft in einem Vortag und Verkostung.

kaes.at auf facebook:
Für aktuelle News und Fotos können Sie uns auch auf facebook besuchen.


Liebe kaes.at Kunden und InteressentInnen,

es freut es mich, Ihnen folgende Veranstaltungen präsentieren zu können:

Pius Oggier - Schweizer Sbrinz - Käseseminar:

MI, 14.03.12, 18:30
PASETTISTRAßE 27/1, BOOK A COOK RÄUMLICHKEITEN
1200 WIEN



Wir freuen uns Sie zu einem besonderen Käseseminar einladen zu dürfen, in welchem wir Schweizer (Alp-)Sbrinz verkosten und mehr darüber erfahren.
So mancher Schweizer ist der Meinung, dass die Italiener nach jahrelangem (jahrhundertelangem?) Sbrinzimport aus der Schweiz, diesen kopiert haben und so der Parmesan entwickelt wurde. Nur schmeckt natürlich das Schweizer Original besser und enthält auch noch mehr Fett.  

Es begrüßen Sie Pius Oggier, der laut Neue Zürcher Zeitung* das beeindruckenste Schweizer Sbrinzsortiment lagert und affiniert und Stephan Gruber, der in Wien seine Nudeln immer schon mit Sbrinz nachwürzt und Sbrinz an die Wiener Märkte bringt. Es werden Käse verkostet die 2,5 - 6 Jahre gereift sind.
Das Käseseminar dauert 1,5 - 2 Stunden. Danach laden wir ein zum gemütlichen Zusammensitzen mit Irene Weinfurter.

Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Personen begrenzt. Wir ersuchen daher um Anmeldung unter info@slowfoodwien.at
Kosten: € 24 für Slow Food Mitglieder und € 28 für alle anderen.

Falls Ihnen der Weg nach Wien zu weit ist, können Sie ab sofort 3,5 jährigen Alpsbrinz über den kaes.at Webshop bestellen: Zum kaes.at Webshop.

Mit kulinarischen Grüßen

Stephan Gruber

P.S.: *Hier kommen Sie zum Artikel der Neuen Zürcher Zeitung über Sbrinz: http://nachgewuerzt.blog.nzz.ch/2012/02/06/kasekult-aufregung-um-den-sbrinz-gut-so/

-----------------------------------------------

Sie erhalten diese Newsletter da Sie entweder kaes.at Kunde sind, sich auf unserer Webseite mit Ihrer E-Mail Adresse eingetragen haben oder auf anderem Weg an kaes.at oder unseren Aktivitäten Interesse bekundet haben. Sollten Sie diese Zusendung nicht mehr wünschen senden Sie bitte ein Mail mit dem Betreff 'Newsletterabmeldung' an info@kaes.at